Operation der Brust

 

Mit dem operativen Eingriff soll durch vollständige Enfernung der Tumorzellen eine Ausbreitung in andere Körperregionen (Metastasen) verhindert werden. Zudem wird dem erneuten Auftreten der Krankheit in der Brust vorgebeugt.

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit einer brusterhaltenden Therapie oder einer Entfernung des gesamten Brustdrüsenkörpers. Welche Therapie Anwendung findet, ist abhängig von Art und Größe des Tumors, der Größe der Brust und dem Patientinnenwunsch.

 

Im Brustkrebszentrum Neuruppin | Nordbrandenburg werden 80 Prozent aller Patientinnen brusterhaltend operiert.