Palliative Therapie

 

Ist eine Heilung der Brustkrebserkrankung nicht möglich, wird eine palliative Therapie durchgeführt. Deren Ziel ist es, Beschwerdefreiheit und eine möglichst hohe Lebensqualität zu erreichen, indem krankheitsbedingte Beschwerden gelindert und das Fortschreiten der Erkranung gehemmt wird.

 

Der Palliativstützpunkt Neuruppin hilft Menschen mit fortschreitenden, unheilbaren Krankheiten die Lebensqualität zu erhalten oder zu verbessern durch:

 

  • frühzeitiges Erkennen Lindern von Beschwerden durch medikamentöse und pflegerische Maßnahmen (z. B. Schmerzen, Ängste, Übelkeit, Luftnot, Wundversorgung) 
  • Hilfe bei der Bewältigung des Krankheits- und Sterbeprozesses (z. B. Fragen zur Kommunikation mit den Kranken und ihren Angehörigen) 
  • nachgehende Trauerbegleitung 
  • Beratung zu ethischen und spirituellen Fragen
  • wöchentliche praxisbezogene Fallbesprechung des Palliative-Care-Teams bezüglich der eingeschriebenen Patienten und Patientinnen


    Kontakt: 
    Palliativstützpunkt Neuruppin 
    Tel.: 03391 39-4963 o. 64 
    Web: www.hospa-neuruppin.de