Diagnostik

 

Mammographie 
Wurde bei Ihnen eine Veränderung des Brustgewebes festgestellt, ist der erste Schritt zur Abklärung der Art der Veränderung eine Mammographie.

Bei dieser Röntgenuntersuchung der Brust können auch kleinste Veränderungen im Gewebe erkannt werden. 
 

Im Brustkrebszentrum Neuruppin | Nordbrandenburg erhalten Sie innerhalb einer Woche einen Termin für alle diagnotischen Maßnahmen, die zur Abklärung Ihres Befundes notwendig sind.

 

Die Erstuntersuchung erfolgt in der Brustsprechstunde. Bitte bringen Sie zu diesem Termin Ihre Mammographie-Bilder mit.

 

Vakuumbiopsie

Um die Art der Veränderung präzise beurteilen zu können, muss in der Regel eine Gewebeprobe der betroffenen Stelle entnommen und untersucht werden. Während dazu in der Vergangenheit ein offen chirurgischer Eingriff notwendig war, kann eine Biopsie heute mit wenig Aufwand erfolgen.

Bei der so genannten Stanz- oder Feinnadelbiopsie werden mithilfe einer Hohlnadel geringe Mengen des veränderten Gewebes aus der Brust entnommen. Die Position der Nadel wird dabei entweder mithilfe von Ultraschall oder Röntgen kontrolliert.

 

Mamma-MRT
Im Brustkrebszentrum Neuruppin | Nordbrandenburg besteht außerdem die Möglichkeit einer Magnetresonaztomographischen Untersuchung (MRT)der Brust zur weiteren Abklärung.

 

Kontakt
Ruppiner Kliniken GmbH 
Zentrum für bildgebende Diagnostik 
Dr. Reimund Parsche
Fehrbelliner Str. 38
16816 Neuruppin
Tel.: 03391 39-4010 

 

Bei unklaren Befunden entscheidet ein multiprofessionelles Team über die weiteren Schritte.

 

Institut für Pathologie
Den Pathologen kommt bei der Diagnostik von Brustkrebs eine wesentliche Rolle zu. Sie untersuchen das Gewebe, das bei einer Biopsie entnommen worden ist. Sie erkennen, ob es sich um eine harmlose Vorstufe oder einen Krebsherd handelt.

Kontakt: 
Ostprignitz-Ruppiner Gesundheitsdienste GmbH
Institut für Pathologie 
Dr. Frank Lippek 
Fehrbelliner Str. 38 
16816 Neuruppin 
Tel.: 03391 39-1985